Lkw in Graben geschleudert

Montag, den 26. Februar 2018 um 16:17 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Der Lkw aus Darmstadt wurde in den Graben geschleudert. Der Lkw aus Darmstadt wurde in den Graben geschleudert. Fotos: Matthias Böhl, Patrick Krause, 112-Magazin

OSTERFELD. Ein spektakulärer Lkw-Unfall ereignete sich heute Mittag gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 236 zwischen Bromskirchen und dem Abzweig nach Osterfeld. Dabei wurden zwei Lkw zum Teil schwer beschädigt, zwei Lkw Fahrer wurden verletzt. Dennoch kann man die Unfallfolgen als glimpflich bezeichnen.

Alarmiert worden war zunächst mit dem Stichwort „HKlemmY“, weil man davon ausging, dass einer der Fahrer in seinem Laster eingeklemmt war. Dies war aber glücklicherweise nicht der Fall. Die alarmierten Wehren aus Allendorf und Bromskirchen, sowie der Frankenberger Notarzt konnten somit schnell wieder abrücken. Die beiden Fahrer wurden mit dem RTW in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die beiden Lastzüge im Gegenverkehr getroffen. Ein Fahrer aus Litauen war mit seinem Gespann von Allendorf kommend in Richtung Bromskirchen unterwegs und geriet mit seinem Auflieger in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dabei traf er einen entgegenkommenden Lastwagen, der für eine Spedition in Darmstadt zugelassen war. Dieser Fahrer versuchte zwar noch, mit seinem Gespann auszuweichen, landete dabei aber im Straßengraben. Sein Fahrzeug wurde bei dem Aufprall durch Auflieger des Verursachers schwer beschädigt. Der Auflieger des Verursachers riss an der Seite und am Heck auf und war danach ebenfalls nicht mehr fahrbereit, da sich große Teile halb gelöst hatten und bei weiterer Fahrt herunterzufallen drohten. Die Bundesstraße blieb im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde voll gesperrt.

Zur genauen Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Der Verursacher Lkw wurde in Polizeibegleitung zu einem nahe gelegenen Parkplatz manövriert. Der Lkw, der in den Graben gefahren war, muss wohl durch eine Firma geborgen werden.

(mb/pak/112-Magazin)

Zuletzt geändert am Dienstag, den 27. Februar 2018 um 09:53 Uhr