Herzinfarkt ursächlich für tragischen Verkehrsunfall in Korbach

Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 08:52 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(12 Stimmen)
In Toilettenwagen gefahren: Mercedes A-Klasse In Toilettenwagen gefahren: Mercedes A-Klasse Foto: 112-magazin

KORBACH. Nach dem schweren Verkehrsunfall am Rande des Mittelalterlichen Marktes in der Flechtdorfer Straße, wurde am Montag weiter nach der Unfallursache geforscht.

Bereits am Sonntag war der Verdacht geäußert worden, eine Herzerkrankung könnte ursächlich für die verhängnisvolle Fahrweise des 83-jährigen Autofahrers gewesen sein. Im Rahmen einer Nachschau wurde dieser Verdacht bestätigt.

Ein Arzt hat festgestellt, dass der Mann unmittelbar vor dem Unfall vermutlich einen akuten Herzinfarkt erlitten hatte und sein Wagen dadurch unkontrolliert gegen den Toilettenwagen geprallt war. Anzeichen für ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben, der Mann war aufgrund seiner Vorerkrankung eines natürlichen Todes gestorben.

Zwei Menschen, eine 23-jährige Reinigungskraft und ein 60-jähriger Mann aus Bad Zwesten wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie mussten ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert werden. Die junge Frau konnte das Krankenhaus bereits am Montag wieder verlassen. Der 60-Jährige wird voraussichtlich in den nächsten Tagen den Heimweg antreten können.

112-magazin.de berichtete bereits am Sonntag über den Verkehrsunfall, bei dem ein 83-Jähriger mit seiner Mercedes A-Klasse in einenToilettenwagen gefahren war.

Link: Mercedes rast in Toilettenwagen: Ein Toter, zwei Verletzte ( 9.10.2017, mit Fotos)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 09:16 Uhr