B 450: Leitplanke knapp verfehlt, dennoch schwer verletzt

Donnerstag, den 10. August 2017 um 06:33 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Der Volkmarser erlitt bei dem Motorradunfall schwere Verletzungen. Der Volkmarser erlitt bei dem Motorradunfall schwere Verletzungen. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Schwere Verletzungen hat am Mittwochabend ein Motorradfahrer erlitten, der am Twistesee von der B 450 abkam. Rettungskräfte lieferten den 48-Jährigen ins Krankenhaus nach Korbach ein.

Der Volkmarser befuhr laut Polizei gegen 20 Uhr die Bundesstraße 450 aus Richtung Landau kommend in Richtung Bad Arolsen. Kurz vor dem Abzweig zur K 7 nach Wetterburg kam der Yamahafahrer auf ansteigender Strecke in einer Linkskurve mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Biker verfehlte die dort beginnenden Leitplanke knapp und kam auf dem angrenzenden Grünstreifen zu Fall. Dabei verletzte sich der 48-Jährige so schwer, dass er zeitweise das Bewusstsein verlor. Rettungskräfte versorgten den Schwerverletzten an der Unfallstelle und lieferten ihn dann zur weiteren Behandlung und stationären Aufnahme ins Krankenhaus der Kreisstadt ein.

Als Unfallursache nannte die Polizei am Donnerstagmorgen Unachtsamkeit. Zeugen hatten den Beamten gegenüber angegeben, der Motorradfahrer sei in der Kurve einfach geradeaus gefahren. An der Yamaha war bei dem Alleinunfall leichter Sachschaden entstanden. (pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 10. August 2017 um 06:57 Uhr