75-Jähriger von Wasserfass erschlagen

Sonntag, den 25. Juli 2010 um 14:54 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BATTENBERG. Ein 75-Jähriger ist am Samstag von einem schweren Wasserfass, das mit einem Anhänger umkippte, erschlagen worden. Der 75-Jährige wollte nach ersten Ermittlungen der Polizei mit einem Traktor und einem einachsigen Anhänger Wasser auf ein Grundstück mit Scheune in einem Battenberger Ortsteil bringen. Das Wasser transportierte der Mann in einem würfelförmigen, 1000 Liter fassenden Behälter auf dem Anhänger.

Aus bislang unbekannten Gründen kuppelte der 75-Jährige den Anhänger vom Traktor ab und kletterte anschließend offenbar auf den Anhänger. Dieser kippte nach Auskunft der Frankenberger Polizei um, der Wasserbehälter erfasste den Mann und begrub ihn unter sich. Dabei zog sich der Rentner so schwere Verletzungen an Kopf und Brustkorb zu, dass er noch an der Unglücksstelle verstarb. Nachdem der Mann gegen 19.20 Uhr gefunden worden war, rückten neben Notarzt und Rettungswagenbesatzung auch Feuerwehrleute zu dem Grundstück aus. Zu retten vermochten sie den 75-Jährigen allerdings nicht mehr.

Die Kriminalpolizei übernahm routinemäßig die Ermittlungen. Zeugen für den tragischen Unfall gibt es laut Polizei nicht. Daher sei auch nicht bekannt, wann es genau zu dem Unfall gekommen war.