In Teich gestürzt: Mähwerk verletzt Mann

Donnerstag, den 01. Juli 2010 um 13:42 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

ADORF. Ein 44-Jähriger ist mit einem Aufsitzmäher in einen Teich gestürzt. Beim Abspringen wurde er vom Mähwerk verletzt.

Der 44 Jahre alte Mann aus der Großgemeinde Diemelsee schnitt am Mittwoch mit einem Aufsitzmäher an seinen Fischteichen in der Nähe des Tretbeckens das Gras. Als der 44-Jährige jedoch zu dicht an den Teich fuhr, rutschte ein kleiner Teil der Böschung weg und der Mäher stürzte in den Teich. Das berichtete Feuerwehrsprecher Günter Radtke am Donnerstag. Beim Umstürzen versuchte der Mann, von dem Mäher zu springen, und geriet dabei in das auslaufende Messer. Er erlitt zwei tiefe Schnittwunden am Ober- und Unterschenkel. Der Verletzte fuhr den Feuerwehrangaben zufolge selbst noch nach Hause. Eine Angehörige verständigte den Rettungsdienst.

Die Leitstelle alarmierte neben den Helfern vor Ort und einem Rettungswagen auch die Adorfer Feuerwehr. Gegen 18 Uhr rückten acht Kameraden mit zwei Fahrzeugen aus. Mit Wathosen bekleidet, gingen sie in den Teich, leinten den Rasenmähertraktor an und zogen ihn aus dem Wasser. Eine laut Feuerwehr geringe Menge Öl war ausgetreten. Die Brandschützer brachten schwimmfähiges Ölbindemittel auf und fingen die Betriebsstoffe damit auf. Die Fische im Teich blieben unversehrt. Bereits gegen 18.45 Uhr rückte die Wehr wieder ein.