Taxi gegen Baum: Vier Schwerverletzte

Sonntag, den 11. März 2007 um 14:36 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

HÖRINGHAUSEN. Eine Taxifahrerin und drei Fahrgäste haben bei einem Unfall am Sonntagmorgen schwere Verletzungen erlitten.

Die 35 Jahre alte Taxifahrerin eines Bad Arolser Unternehmens hatte nach Polizeiangaben am frühen Morgen an einer Diskothek in der Residenzstadt drei Fahrgäste im Alter von 19, 22 und 27 Jahren aufgenommen und war mit ihnen auf dem Weg nach Sachsenhausen.

Auf der Landesstraße 3118 zwischen Nieder-Waroldern und Höringhausen kam der Opel Zafira gegen 5.30 Uhr nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der rechten Front gegen einen Baum. Das Taxi schleuderte zurück auf die Straße und kippte auf die Beifahrerseite.

Die 19-jährige Waldeckerin, die als Beifahrerin vorn gesessen hatte, wurde im Auto eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Höringhausen und Sachsenhausen befreiten sie mit hydraulischem Gerät. Unter anderem trennten die Kameraden unter Führung von Stadtbrandinspektor Uwe Schaumburg das Fahrzeugdach teilweise ab.

Die junge Frau hatte bei dem Unfall ebenso schwere Verletzungen erlitten wie die Taxifahrerin und die beiden Männer auf der Rücksitzbank, ein 22-jähriger Waldecker und ein 27-Jähriger aus der Großgemeinde Diemelsee. Die Notärzte aus Korbach und Bad Arolsen sowie die Teams mehrerer Rettungswagen versorgten die Verletzten.

An dem Taxi entstand Totalschaden, den ein Polizist mit 20.000 Euro angab. Warum der Zafira von der Straße abgekommen ist, weiß die Polizei noch nicht. Die Fahrerin habe keinerlei Erinnerungen an den Unfallhergang, vor dem gerammten Baum gibt es nach Angaben der Ermittler keinerlei Spuren.

Nach der Bergung des Wracks streuten die eingesetzten Feuerwehrleute Betriebsstoffe wie Öl und Kühlerflüssigkeit ab und reinigten die Fahrbahn. Benzin war keines ausgelaufen: Bei dem Taxi handelte es sich um ein mit Erdgas betriebenes Auto. Die Landesstraße 3118 blieb bis gegen 7 Uhr voll gesperrt.