Doppelschlag im Frankenberger Land lässt Leitungen "glühen"

Samstag, den 25. August 2018 um 08:21 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Schallmauer durchbrochen: Tornado Jagdbomber Schallmauer durchbrochen: Tornado Jagdbomber Foto: 112-magazin

FRANKENBERG. Ein lauter Doppelschlag im Frankenberger Land hat besorgte Bürger am Samstagmorgen zum Telefon greifen lassen. Nicht nur beim 112 Magazin, sondern auch bei der Frankenberger Polizeistation "glühen" derzeit die Drähte. Selbst der Wachhabende Offizier in der Burgwaldkaserne erkundigte sich über die beiden akustischen Schläge.

Das Rätsel konnte mittlerweile gelöst werden. Düsenjets der Bundeswehr haben bei Überschallflügen über Frankenberg, Allendorf, Rosenthal und Schreufa die Schallmauer durchbrochen und somit Besorgnis in der Bevölkerung ausgelöst. In Röddenau wackelten nach Angaben eines Hausbesitzers sogar die Rollos. 

Der Polizeistation Frankenberg liegt derzeit (Stand 8.30 Uhr) keine Information zu einer Gefahrenlage vor und gibt Entwarnung. (112-magazin)

Anzeige:





Zuletzt geändert am Samstag, den 25. August 2018 um 17:16 Uhr