Crash bei Dalwigksthal - Bus stark beschädigt, Wiesenstriegel leicht

Dienstag, den 21. August 2018 um 13:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 20. August kam es auf der Landesstraße 3076 zu einem Unfall im Begegnungsverkehr -.Verletzte Personen gab es nicht Am 20. August kam es auf der Landesstraße 3076 zu einem Unfall im Begegnungsverkehr -.Verletzte Personen gab es nicht

SACHSENBERG/DALWIGKSTHAL. Hoher Sachschaden aber keine Personenschäden verzeichnete am gestrigen Montag nach einem Unfall eine Streifenwagenbesatzung aus Frankenberg auf der Landesstraße 3076 zwischen Sachsenberg und Dalwigksthal.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 13.15 ein roter Linienbus die Landesstraße von Sachsenberg kommend in Richtung Dalwigksthal. Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich eine rote landwirtschaftliche Zugmaschine mit angehängtem Gerät. Da beide Fahrzeuge aufgrund der Fahrbahnbreite keine Ausweichmöglichkeit nach rechts hatten, kam es zur Berührung im Begegnungsverkehr.

Während an dem Massey-Ferguson selbst keine Beschädigungen zu erkennen waren, hatte der angehängte Wiesenstriegel leichte Kratzspuren zu verzeichnen, deren Reparatur von der Polizei auf etwa 400 Euro geschätzt wurde. 

Für den Bus der Linie 502 ging der Unfall nicht so glimpflich ab: Der Wiesenstriegel riss ein großes Loch in zwei Seitenscheiben am Bus und demolierte den Rahmen an der Fahrerseite des MAN. Glück hatten die drei im Bus sitzenden Kinder, die  unverletzt  blieben. Auch die aus Burgwald stammende Busfahrerin wurde nicht verletzt. Aus Fürsorgegründen rief die Frau den Rettungsdienst zur Hilfe. Nach kurzer Untersuchung konnten die Retter aber Entwarnung geben: Ein paar Glassplitter hatten sich in den Haaren der Kinder verfangen - diese wurden fachmännisch und schnell in den RTWs entfernt. 

Dem Schlepper-Fahrer war der Schreck ins Gesicht geschrieben. Auch er konnte die Örtlichkeit unverletzt verlassen, nachdem die Polizei die Daten der Unfallbeteiligten aufgenommen hatte. Die Schuldfrage allerdings dürfte schwer zu klären sein. (112-magazin)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 21. August 2018 um 14:11 Uhr