Zwei Unfallfluchten im Kreisgebiet - Polizei sucht Zeugen

Samstag, den 18. August 2018 um 17:34 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Am 16. und 17. August ereigneten sich Unfallfluchten in Berndorf und Korbach - die Polizei sucht Hinweisgeber Am 16. und 17. August ereigneten sich Unfallfluchten in Berndorf und Korbach - die Polizei sucht Hinweisgeber ots/Archiv/polizei

BERNDORF/KORBACH. Gleich zwei Unfallfluchten gehen die Beamten der Polizeistationen Korbach und Bad Arolsen nach.

Die erste Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Donnerstag um 13.10 Uhr in Berndorf. Dort fuhr eine 32-jährige Frau mit ihrem schwarzen Peugeot 207 vom Brandweg in Richtung Haubertstraße. An der Einmündung kam ihr ein Fahrzeug entgegen, das sich auf ihrer Fahrbahnseite befand, sodass die 32-Jährige nach rechts ausweichen musste und mit dem rechten hinteren Radkasten einen Begrenzungsstein touchierte. Dabei entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. Die Frau aus  Bad Arolsen erstattete Anzeige bei der Polizei. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeiwache Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

Eine weitere Unfallflucht wurde am Freitag auf dem Parkplatz bei Deichmann in der Briloner Landstraße aktenkundig. Dort hatte der Fahrer eines blauen Ford Fiesta seinen Pkw zwischen 18.35 und 18.50 Uhr abgestellt, um Einkäufe zu erledigen. Als der Besitzer zu seinem Wagen zurückkehrte, stellte er Beschädigungen an der Fahrerseite im hinteren Bereich fest. Wahrscheinlich wurde der Fiesta beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Hier nimmt die Polizei eine Schadenshöhe von 500 Euro an. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Wer Hinweise zu diesem Fall geben kann, möchte sich bitte bei der Polizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 melden. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 18. August 2018 um 19:58 Uhr