Bankräuber nach fast 20 Jahren festgenommen, Pressekonferenz der Polizei

Dienstag, den 07. August 2018 um 14:08 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 7. August fand in Korbach eine Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei statt Am 7. August fand in Korbach eine Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei statt Foto: 112-magazin.de

KORBACH. Derzeit findet bei der Polizei in Korbach eine Pressekonferenz statt. Nach fast 20 Jahren und mindestens 20 Überfällen auf Geschäfte und Bankfilialen konnte der mutmaßliche Täter gefasst werden.

Zunächst eine Liste der Überfälle, die dem Mann zugerechnet werden.


  • Freitag, 18. Oktober 2002, ein Geschäft in Gießen
  • Donnerstag, 16. Januar 2003, ein Geschäft in Altenkirchen-Kirchen
  • Donnerstag, 16. Januar 2003, Sparkasse in Altenkirchen-Kirchen
  • Freitag, 14. Mai 2004, Sparkasse in Battenberg
  • Mittwoch, 3. August 2005, Sparkasse in Altenkirchen-Gebhardshain
  • Freitag, 24. November 2006, Sparkasse in Frickhofen
  • Freitag, 24. November 2006, Sparkasse in Altenkirchen-Kirchen
  • Donnerstag, 24. April 2008, Sparkasse in Lüdenscheid-Herscheid
  • Freitag, 18. Juli 2008, Sparkasse in Battenberg
  • Donnerstag, 20. Mai 2010, Sparkasse in Beselich-Obertiefenbach
  • Donnerstag, 14. Juli 2011, Sparkasse in Battenberg
  • Donnerstag, 8. September 2011, Sparkasse in Lahnau-Waldgirmes
  • Donnerstag, 21. Juni 2012, Sparkasse in Bischoffen-Niederweidbach
  • Mittwoch, 3. Juli 2013, Sparkasse in Solms-Oberbiel
  • Donnerstag, 12. Dezember 2013, Sparkasse in Waldbrunn-Lahr
  • Mittwoch, 30. Juli 2014, Sparkasse in Amöneburg-Mardorf
  • Donnerstag, 12. März 2015, Sparkasse in Neuental-Zimmersrode
  • Dienstag, 24. Mai 2016, Sparkasse in Weitefeld
  • Dienstag, 24. Mai 2016, Sparkasse in Wiehl-Drabenderhöhe
  • Dienstag, 2. Januar 2018, Waldecker Bank in Diemelsee-Adorf


Der Beschuldigte soll diese Taten mit Waffenattrappen wie Dekorations- und Spielzeugwaffen verübt haben. In einem Fall soll eine Airsoftwaffe zum Einsatz gekommen sein. Insgesamt erbeutete der Täter aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein über 400.000 Euro in dieser Zeit. Zudem ist festzuhalten, dass elf weitere Überfälle im genannten Zeitraum nicht ausreichend aufgeklärt werden konnten. 

Durch intensive Planung der Taten konnte der Mann fast 20 Jahre lang unerkannt bleiben. So achtete der 45-Jährige beispielsweise darauf, dass eine Polizeistation mindestens 10 Kilometer vom Tatort entfernt lag, um genügend Zeit zu haben.

Auch nachhaltige Folgen hatte die Serie des Täters. Einige seiner über 100 Opfer kämpfen bis heute mit den traumatischen Ereignissen der Überfälle, ein Opfer ist infolge des Überfalls arbeitsunfähig.

Seit seinem 16. Lebensjahr soll der Täter seinen Unterhalt mit Diebstählen und Einbrüchen verdient haben. Ein nach zwölf Semestern abgebrochenes Jurastudium verschwieg er seiner Familie und täuschte eine Anstellung bei einem großen Automobilkonzern vor. 

Nachdem erst im Januar eine Filiale der Waldecker Bank in Adorf überfallen wurde, gelang die Festnahme durch Spezialeinheiten des Polizeipräsidiums Nordhessen am 13. März 2018.


Über zwei der oben genannten Überfälle berichteten wir vor einiger Zeit:

Link: Öffentlichkeitsfahndung nach Bankraub in Adorf (05. Januar 2018)

Link: Banküberfall in Battenberg: Polizei wertet Hinweise aus (15. Juli 2011)


Weitere Informationen folgen!


Zuletzt geändert am Dienstag, den 07. August 2018 um 16:28 Uhr
Zurück zum Anfang