Güllearm trifft Sprinter - 72.000 Euro Sachschaden

Mittwoch, den 04. April 2018 um 18:22 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Durch das Güllefass beschädigtes Auslieferungsfahrzeug am 4. April 2018 Durch das Güllefass beschädigtes Auslieferungsfahrzeug am 4. April 2018 Foto: Kreispolizeibehörde Höxter/ots

BEVERUNGEN. Ein Schock zur Mittagszeit traf Verkehrsteilnehmer am heutigen Mittwoch unerwartet, als gegen 11.55 Uhr, ein 66-jähriger Landwirt mit seinem Fendt und einem angehängten Güllefass die Bahnhofstraße in Richtung Ortsmitte befuhr.

Von dem Güllefass löste sich der rechte Schwenkarm zum Ausbringen von Gülle und traf einen DB Sprinter der Post. Das Auslieferungsfahrzeug, welches rechts neben dem landwirtschaftlichen Gespann auf dem Parkstreifen wartete, schob vor sich drei weitere Pkws auf dem Parkstreifen ineinander. Während der Karambolage erlitt der 35-jährige Fahrer des Post-Fahrzeugs einen Schock und musste notärztlich behandelt werden. Auf etwa 72.000 Euro beläuft sich der Gesamtsachschaden.

Im Bereich der Bahnhofstraße, die zeitweise komplett gesperrt werden musste, kam es über 90 Minuten hinweg zu erheblichen Verkehrsstörungen. Teile der Postladung dürften die Empfänger mit einer besonderen Duftnote erreichen. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 04. April 2018 um 18:42 Uhr