Audi bleibt an Verkehrsinsel hängen

Samstag, den 31. März 2018 um 17:30 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
In Giflitz blieb am 30. März der Audi eines 51-jährigen Mannes aus Bad Wildungen an einer Verkehrsinsel hängen In Giflitz blieb am 30. März der Audi eines 51-jährigen Mannes aus Bad Wildungen an einer Verkehrsinsel hängen Titelbild: Symbolbild 112-magazin

GIFLITZ. Mit seinem blauen Audi A3, ist am Freitag ein 51 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen im Edertal gestrandet  - etwa 5000 Euro Sachschaden entstand durch den Aufprall.

Der Unfall ereignete sich um 12.40 Uhr, in der Bahnhofstraße in Giflitz. Nach Zeugenaussagen befuhr der 51-Jährige mit seinem Pkw die Bahnhofstraße in Richtung Bergheim und übersah eine Verkehrsinsel, die das Fahrzeug stoppte. Während an der Insel lediglich das Verkehrsschild zu Bruch ging, muss der Fahrer für seinen Audi etwas kräftiger in die Tasche langen: Auf 5000 Euro schätzt die Polizei den Schaden an dem A3. 

Vermutlich war Unachtsamkeit Auslöser des Unfalls. Die über die Leitstelle alarmierten Feuerwehrkräfte streuten die Straße mit Bindemittel ab und säuberten die Fahrbahn. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 31. März 2018 um 17:51 Uhr