Hund überfahren - Besitzer gesucht

Samstag, den 10. März 2018 um 11:00 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 9. März wurde ein Hund auf der Bundesstraße 253 überfahren Am 9. März wurde ein Hund auf der Bundesstraße 253 überfahren Titelbild: Symbolbild 112-magazin

BAD WILDUNGEN/HUNDSDORF. Einen Hund überfahren hat am gestrigen Freitagabend ein Mercedesfahrer aus Sachsen-Anhalt. Der schwarze Schnauzermischling musste die Überquerung der Bundesstraße mit seinem Leben bezahlen.

Ereignet hatte sich der Unfall am 9. März auf der Bundesstraße 253 gegen 19.40 Uhr, zwischen Bad Wildungen und Hundsdorf. Nach Angaben des Fahrers lief plötzlich ein Hund auf die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte eine Kollision mit dem Tier nicht verhindert werden. Mit der Frontpartie des GLA 220 wurde der Hund erfasst und überrollt. Der 53-jährige Fahrer aus Havelberg blieb bei dem Crash unverletzt.

Eine hinzugerufene Polizeistreife sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Tod des Tieres fest. Da sich der Halter des Hundes nicht ermittel ließ, sucht die Polizei auf diesem Wege nach dem Besitzer. Eine Halsung oder eine Marke trug der Hund nicht. Unter der Telefonnummer 05621/70900 können Hinweise auf den Halter des Tieres bei der Polizei in Bad Wildungen abgegeben werden.

Die Schadenshöhe an dem schwarzen Benz gab die Polizei am Samstagmorgen mit mindestens 2000 Euro an. (112-magazin)

Anzeige.


 

Zuletzt geändert am Samstag, den 10. März 2018 um 11:41 Uhr
Zurück zum Anfang