Tempo 70 erlaubt: Korbacher mit 116 km/h erwischt

Montag, den 11. September 2017 um 17:18 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bei einer Kontrolle im Hochsauerlandkreis erwischte die Polizei mehrere Raser. Spitzenreiter war ein Fahrer aus Korbach. Bei einer Kontrolle im Hochsauerlandkreis erwischte die Polizei mehrere Raser. Spitzenreiter war ein Fahrer aus Korbach. Foto: pfa/Archiv

MEDEBACH/KORBACH. Mit 116 km/h bei einem Tempolimit von 70 Stundenkilometern ist ein Autofahrer aus Korbach im benachbarten Hochsauerlandkreis erwische worden. Der 47-Jährige muss für vier Wochen auf seinen Führerschein verzichten und 160 Euro Bußgeld bezahlen. Zwei Punkte in Flensburg gehören ebenfalls zu den Sanktionen gegen den Raser.

Der Verkehrsdienst der Polizei im Hochsauerlandkreis kontrollierte am frühen Sonntagnachmittag die Geschwindigkeit auf der Landstraße 740 in Medebach-Hallacker. Ein Autofahrer musste vor Ort ein Verwarngeld bezahlen. 14 Verkehrsteilnehmer bekommen in den nächsten Tagen eine Bußgeldanzeige. Fünf Fahrer hiervon müssen zudem ihren Führerschein vorübergehend abgeben. Trauriger Spitzenreiter bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h war der 47-jährige Mann aus Korbach mit einer Geschwindigkeit von 116 Stundenkilometern.

Mit 113 km/h erwischte die Polizei einen 67-jährigen Fahrer aus den Niederlanden. Er musste noch in der Kontrollstelle eine Sicherheitsleistung bezahlen.

"Vor allem unangepasste Geschwindigkeit und Fahrfehler führen immer wieder zu schweren Unfällen", sagte am Montag Polizeisprecher Holger Glaremin (Meschede). Deshalb werde die Polizei auch in Zukunft unangekündigte Kontrollen durchführen. (ots/pfa) 


Es geht noch gravierender:
Autofahrer aus Vöhl: Tempo 100 erlaubt, mit 184 gemessen (19.09.2016)


Zuletzt geändert am Montag, den 11. September 2017 um 17:33 Uhr
Zurück zum Anfang