Unfallfluchten im Landkreis sorgen für Ärger

Sonntag, den 10. September 2017 um 18:27 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)

FRANKENBERG/KORBACH. Gleich zwei Unfallfluchten bearbeiten derzeit die Polizeistationen Korbach und Frankenberg und bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Am heutigen Sonntagmorgen (10.9.2017) befuhr eine 30-jährige Frau aus Lichtenfels mit ihrem roten VW-Golf die Straße von Nordenbeck in Richtung Goldhausen. Gegen 6.50 Uhr kam der Frau eine silberfarbene Limousine entgegen, die zu weit über die Mittellinie fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte die 30-Jährige ihren Golf 4 so weit nach rechts, dass sie mit dem rechten Vorderrad sowie dem Stoßfänger gegen einen Baum krachte. Ohne sich um den Zwischenfall zu kümmern setzte der Fahrer der Limousine seine Fahrt fort. Die 30-jährige Goffahrerin blieb bei der Karambolage glücklicherweise unverletzt. Informationen nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Bereits am 7. September kam es in Frankenberg in der Forststraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach Angaben der Frankenberger Polizei stellte eine 61-jährige Krankenhausmitarbeiterin nach getaner Arbeit gegen 17 Uhr fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug ihren blauen Opel Corsa im Parkhaus beim Vorbeifahren am Heck gestreift hatte. Die 61-jährige Frau hatte ihr Fahrzeug um 7 Uhr dort abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro. Wer Angaben zum Unfallhergang schildern möchte, wird gebeten sich bei der Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 10. September 2017 um 19:15 Uhr