Außenspiegel "rasiert", abgehauen: Weißer VW Bulli gesucht

Freitag, den 08. September 2017 um 14:14 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Den Außenspiegel eines geparkten Lieferwagens hat ein unbekannter Bullifahrer am Freitag abgefahren. Danach flüchtete der Verursacher. Den Außenspiegel eines geparkten Lieferwagens hat ein unbekannter Bullifahrer am Freitag abgefahren. Danach flüchtete der Verursacher. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Den Außenspiegel eines Ford Transits hat ein bislang unbekannter Unfallverursacher in Bad Arolsen abgefahren. Nach der Kollision am Freitagvormittag machte sich der Fahrer aus dem Staub.

Der Unfall passierte gegen 10.25 Uhr in der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 33. Dort stand der rote Transit-Lieferwagen. Ein Zeuge beobachtete, dass der unbekannte Verursacher mit einem weißen VW Bulli auf der Fahrt aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Kirchplatz an dem Ford vorbeifuhr und den Außenspiegel "rasierte". Der Schaden beträgt nach Auskunft der Arolser Polizei rund 300 Euro.

Der Bulli fuhr ohne anzuhalten in Richtung Kirchplatz weiter. Vermutlich handelt es sich bei dem weißen VW um einen T4. Der Zeuge sah eine Aufschrift unterhalb des Türschwellers, Details dazu sind aber nicht bekannt.

Die Polizei in der Residenzstadt bittet um Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dem beschriebenen Bulli. Zu erreichen sind die Ermittler unter der Rufnummer 05691/9799-0. (pfa)  


Inzwischen leider regelmäßig machen sich verantwortungslose Unfallverursacher aus dem Staub:
Aktuelle Übersicht Unfallflucht (bitte hier klicken)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 08. September 2017 um 14:45 Uhr