Unfall bei Diemelstadt - Münchner rammt Briloner, Totalschaden

Sonntag, den 03. September 2017 um 21:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Am 3. September ereignete sich ein Unfall mit drei verletzten Personen bei Diemelstadt Am 3. September ereignete sich ein Unfall mit drei verletzten Personen bei Diemelstadt Foto: 112-magazin

DIEMELSTADT. Schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde am Sonntagabend ein Autofahrer aus München, als er mit seinem älteren, grauen Daimler Crysler von der A 44 abgefahren war, um an der Shell-Tankstelle Wrexer Teich einen technischen Halt durchzuführen. Dabei übersah der 53-Jährige einen entgegenkommenden roten Renault Laguna, in dem sich drei Personen befanden, die aus Richtung Wrexen in Richtung Rhoden unterwegs waren. 

Im Rahmen dieser Konstellation kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Während der Münchner mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Klinikum Kassel transportiert werden musste, konnte der 19-jährige Fahrer aus Brilon unverletzt seinen Wagen verlassen. Seine beiden Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen, wurden aber mit zwei RTW in umliegende Krankenhäuser verlegt. So wurde die 18-jährige Brilonerin in das Stadtkrankenhaus nach Marsberg gebracht, der 19-jährige Beifahrer aus Diemelstadt in das Bad Arolser Krankenhaus transportiert.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 53-jährige Crysler-Fahrer den Unfall verschuldet. Die Polizei schätzt den wirtschaftlichen Totalschaden an beiden Fahrzeugen auf insgesamt 4000 Euro, wobei der Sachschaden des Laguna mit 2500 Euro angegeben wurde. Beide Fahrzeuge mussten von zwei Abschleppdiensten aus der Region entsorgt werden. Trotz der späten Abendstunden erreichte die Leitstelle einige Mitarbeiter der Bad Arolser Straßenmeisterei, die sich umgehend auf den Weg begaben um auslaufende Betriebsstoffe zu binden, aufzunehmen und Wrackteile zu beseitigen.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 03. September 2017 um 23:21 Uhr