Frankenberg: Autos durchwühlt - Geld und Gutscheine weg

Mittwoch, den 09. August 2017 um 18:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Frankenberger Polizei sucht Zeugen - und appelliert an Autobesitzer, ihre Fahrzeuge abzuschließen. Die Frankenberger Polizei sucht Zeugen - und appelliert an Autobesitzer, ihre Fahrzeuge abzuschließen. Foto: pfa/Archiv

FRANKENBERG. Nach dem letzten bekannten Fall am Wochenende sind in Frankenberg erneut vermutlich unverschlossene Autos nach Beute durchsucht worden. In den aktuell drei neuen Fällen machte der Täter in der Nacht zu Mittwoch nur einmal Beute. Die Polizei sucht Zeugen und appelliert an Autobesitzer, ihre Fahrzeuge abzuschließen.

In der Wangershäuser Straße waren die Besitzer zweier Autos am Mittwoch durch die Unordnung im Wagen auf das nächtliche Treiben aufmerksam geworden. Gefehlt hat in diesen Fällen aber nichts. Aus einem braunen VW Passat in der Straße Schräling im selben Wohngebiet erbeutete der Unbekannte Bargeld und Gutscheine. Der Schaden wird mit mehr als 100 Euro beziffert. Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Auto immer abschließen - Kontrolle bei Fernbedienung
Aufgrund mehrerer gleichgelagerter Fälle in Frankenberg und dem übrigen Landkreis in den vergangenen Wochen appelliert die Polizei erneut an Autobesitzer, ihre Fahrzeuge generell abzuschließen. Erfolgt dies mit einer Funkfernbedienung, so sollte man sich sicherheitshalber davon überzeugen, dass das Fahrzeug nach Betätigung der Fernbedienung auch wirklich verriegelt ist - eine kurze Kontrolle ist besser als ein böses Erwachen nach der Rückkehr zum Wagen. (ots/pfa)


Über den Fall vom Wochenende berichtete 112-magazin.de am Montag:
Auto nicht abgeschlossen: Portemonnaie leichte Beute (07.08.2017)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 09. August 2017 um 18:40 Uhr