Private Fahrstunde: 15-Jährige auf Wehrweide gestoppt

Montag, den 17. Oktober 2016 um 10:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei beendete die private Fahrstunde auf der Wehrweide. Die Polizei beendete die private Fahrstunde auf der Wehrweide. Foto: pfa/Archiv

FRANKENBERG. Eine 15-Jährige hat am Sonntagabend "Fahrunterricht" auf der Wehrweide in Frankenberg genommen. "Fahrlehrer" war ein 18 Jahre alter Mann. Die Polizei beendete die private Übungsstunde und leitete Straf- beziehungsweise Bußgeldverfahren gegen die beiden jungen Leute aus Gemünden ein.

Zeugen hatten die Polizei gegen 18.20 Uhr darauf hingewiesen, dass eine augenscheinlich Minderjährige auf dem Festplatz Wehrweide mit einem VW Golf fahren würde. Als eine Streife wenig später eintraf, kurvte tatsächlich eine 15-Jährige mit dem Wagen des 18-Jährigen über den Platz. Der Autobesitzer saß auf dem Beifahrersitz. Die Streife stoppte den Golf.

Auch wenn es nicht zu einem Unfall gekommen war, hat der Vorfall Folgen: Gegen die 15-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der 18-Jährige kommt vermutlich mit einem Bußgeld davon, weil er wissentlich das Fahren ohne Führerschein erlaubte. (pfa) 

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 17. Oktober 2016 um 10:16 Uhr