Reisebus setzt mit Heck auf - Straße gesperrt

Montag, den 03. September 2018 um 10:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 1. September musste die Uplandstraße in Schwalefeld gesperrt werden - ein Bus blockierte die Fahrbahn Am 1. September musste die Uplandstraße in Schwalefeld gesperrt werden - ein Bus blockierte die Fahrbahn

SCHWALEFELD. Vermutlich führte ein Fahrfehler eines Busfahrers am Samstag die Feuerwehren aus Willingen und Schwalefeld zur Uplandstraße  - dort hatte sich ein Reisebus festgefahren.

Nach Angaben der Polizei befuhr der belgische Reisebus den Weg "Am Lukasheim" in Schwalefeld um auf die Uplandstraße einzubiegen. Dabei übersah er in der Spitzkehre, den Wasserdurchlass und setze mit dem Heck auf. Gegen 16.55 Uhr musste  Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl mit 23 Einsatzkräften anrücken, um den Bus wieder flott zu machen. 

Mittlerweile haben die Einsatzkräfte Übung darin, denn im März dieses Jahres hatte sich bereits an derselben Stelle ein Bus festgefahren. Mit einem Hebekissen wurde der Bus auch diesmal auf der Hinterachse angehoben, mit Keilen und Brettern unterfüttert und das linke Hinterrad stabilisiert. Der Bus konnte anschließend aus dem Abwassergraben gezogen werden. Für den Zeitraum der Bergung wurde die Uplandstraße durch die Polizei komplett gesperrt.

Verletzt wurde bei der Aktion niemand; der Sachschaden an dem Bus wird mit 2.000 Euro angegeben. (112-magazin)

Link: Feuerwehr befreit Bus aus misslicher Lage (9.März 2018)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 03. September 2018 um 11:18 Uhr