Scheitholz brennt auf Wiese: Wehren zur Stelle

Sonntag, den 29. Juli 2018 um 11:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Wehren konnten einen größeren Brand verhindern. Die Wehren konnten einen größeren Brand verhindern. Fotos: Ronny Thiele, Feuerwehr Wega

WEGA. Eine Rauchentwicklung wurde den Feuerwehren Wega und Bad Wildungen am Sonntagmorgen auf einer Wiese gemeldet. 

Gegen 8.50 Uhr wurden die Wehren alarmiert. Aus einiger Entfernung konnte der Rauch bereits ausgemacht werden. Die 20 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Simon Faupel, stellten bei Ankunft im Wald fest, dass ein Stapel Holz in Flammen aufgegangen war.

Mit drei C-Rohren bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren, konnte ein Flächenbrand verhindert werden. Wie es zum Brand kommen konnte, ist bislang unklar. Zum Abschluss der Maßnahmen, wurden die Holzscheite mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern abgesucht. Daraufhin rückten die Wehren wieder ab.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 29. Juli 2018 um 12:01 Uhr