Edertaler Wehren erneut im Einsatz - Übergreifen auf Getreidefeld verhindert

Mittwoch, den 18. Juli 2018 um 16:44 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Edertaler Wehren waren am 18. Juli im Einsatz Edertaler Wehren waren am 18. Juli im Einsatz

EDERTAL. Bevor sich das Feuer eines in Brand geratenes Stoppelfeldes weiter ausbreiten konnte, rückten die Einsatzkräfte der Edertaler Wehren unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam am Mittwochnachmittag um 14.15 Uhr zu einem Bodenfeuer beim Rettungspunkt 5520 in Richtung Nationalpark aus.

Vorgefunden haben die Einsatzkräfte ein brennendes Stoppelfeld bei Kleinern. Aus dem mitgeführten Löschfahrzeug konnte mit einem Schnellangriff ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte, noch nicht abgeerntete Feld verhindert werden. Im Einsatz waren die Ortsteilwehren Kleinern/Gellershausen und Bergheim-Giflitz jeweils in Gruppenstärke.

Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, hat der betroffene Landwirt mit einem mit Wasser gefüllten Güllefass zusätzlich das Feld benässt und mit einer Scheibenegge bearbeitet, um Glutnester zu ersticken. Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden. (112-magazin)

Anzeige:




Zuletzt geändert am Mittwoch, den 18. Juli 2018 um 17:55 Uhr