Mit Sprinter Felsbrocken gerammt - Wehr rückt aus

Samstag, den 21. April 2018 um 10:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Mit diesem Transporter wurde am 20. April ein Felsquader verschoben Mit diesem Transporter wurde am 20. April ein Felsquader verschoben Foto: 112-magazin/Amthor

EDERTAL-GIFLITZ. Auslaufende Betriebsstoffe abstreuen, mussten am Freitagnachmittag Einsatzkräfte der Gemeinschaftsfeuerwehr Bergheim-Giflitz in der Bahnhofstraße des Edertaler Ortsteils.

Dort hatte der Fahrer eines Transportnunternehmens gegen 15.50 Uhr, ein Wendemanöver durchgeführt, ohne zu bemerken, dass zur Abgrenzung einer Freifläche schwere Felsbrocken die Weiterfahrt versperrten. Der GLS-Transporter rammte einen der Steine und beschädigte dabei die Front seines Fahrzeugs.

Auslaufende Betriebsstoffe veranlassten einen Zeugen die Leitstelle über die Notrufnummer 112 zu informieren, die unverzüglich die Feuerwehr mit der Beseitzigung einer Ölspur beauftragte. Der Einsatz der zehn Freiwilligen dauerte etwa 30 Minuten. Nicht mehr fahrbereit musste das Auto in eine Werkstatt abgeschleppt werden.  (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 21. April 2018 um 10:31 Uhr