Eingefrorene "Ente" beim Fischhaus löst Feuerwehreinsatz aus

Dienstag, den 06. März 2018 um 11:20 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Helser Feuerwehr rückte am 5. März zu einer Entenrettung aus Die Helser Feuerwehr rückte am 5. März zu einer Entenrettung aus Titelbild: Symbolbild 112-magazin

BAD AROLSEN. Wahrlich als Ente konnte man die Meldung bezeichnen, die bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg am Montagnachmittag eingegangen war. 

Dort hatte sich ein Passant gemeldet und behauptete, dass bei der Gaststätte Fischhaus eine Ente auf dem Teich festgefroren sei. Daraufhin wurde die Wehr aus Helsen um 16.52 Uhr alarmiert, die mir zwei Einsatzfahrzeugen und 12 Freiwilligen zum Einsatzort in den Fischhausweg ausrückten. Dort angekommen, war von dem Anrufer nichts mehr zu sehen - die Ente auf dem Eis erwies sich als Zierente aus Plastik, die bereits im letzten Jahr dort "angesiedelt" worden war.

Gegen 17.10 Uhr beendete Gruppenführer Jörg Theiß den Einsatz. Ob es sich bei dem Anruf um eine bewusste Falschmeldung gehandelt hat, wird nun geprüft. (112-magazin) 

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. März 2018 um 11:21 Uhr