Schraube locker - Auto verliert Öl nach Werkstattbesuch

Freitag, den 16. Februar 2018 um 15:20 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Arolsen reinigten am 15. Februar die Bahnhof- und die Varnhagenstraße Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Arolsen reinigten am 15. Februar die Bahnhof- und die Varnhagenstraße Symbolbild 112-magazin

BAD AROLSEN. Um Umweltschäden zu minimieren wurde die Bad Arolser Feuerwehr Donnerstagabend um 17.24 Uhr mit dem Stichwort "Ölspur" alarmiert. 

Unter der Leitung von Gordon Kalhöfer rückten acht Freiwillige mit drei Feuerwehrfahrzeugen in das Arolser Stadtgebiet aus. Dort angekommen informierte die Polizei die Einsatzkräfte über die Lage. Ein Skoda hatte nach einem Werkstattbesuch entlang der Bahnhofstraße über die Varnhagenstraße bis auf den Parkplatz des REWE Getränkemarktes eine Ölspur gezogen. Nach ersten Erkenntnissen war eine Schraube im Motorraum des Pkws nicht richtig angezogen worden oder defekt, so dass sich Motoröl während der Fahrt auf der Straße verteilen konnte. 

Etwa 500 m² Bindemittel streuten die Einsatzkräfte ab und nahmen anschließend das kontaminierte Material wieder auf. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr. 

Noch während der Säuberungsaktion durch die Feuerwehr, wurde das Leck am Skoda provisorisch durch einen Mitarbeiter der Werkstatt geschlossen. (112-magazin)

Anzeige:



 

Zuletzt geändert am Freitag, den 16. Februar 2018 um 16:33 Uhr