Defekt in Heizungsanlage: Feuerwehren rücken aus

Montag, den 21. August 2017 um 19:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Wehren aus Harbshausen und Herzhausen waren am späten Montagnachmittag gemeinsam im Einsatz. Die Wehren aus Harbshausen und Herzhausen waren am späten Montagnachmittag gemeinsam im Einsatz. Foto: pfa

HARBSHAUSEN. Ein technischer Defekt in der Heizungsanlage eines Wohnhauses am Ortsrand von Harbshausen hat am späten Montagnachmittag die Feuerwehren mehrerer Vöhler Ortsteile auf den Plan gerufen. Verletzt wurde niemand, Schaden entstand nicht.

Mit dem Alarmstichwort "Kaminbrand - Verpuffung in Ofen" wurden die Einsatzabteilungen aus Harbshausen, Herzhausen, Kirchlotheim und Buchenberg gegen 17.30 Uhr alarmiert. Nach Angaben des Vöhler Gemeindebrandinspektors Bernd Schenk war durch einen Defekt Rauch aus der mit Holz betriebenen Heizung aus der Anlage ausgetreten, außerdem hatte sich Wasserdampf in dem Heizungsraum gebildet.

Nach der Rückmeldung der ersten Einsatzkräfte in der Seestraße brachen die Wehren aus Kirchlotheim und Buchenberg die Alarmfahrt ab und kehrten zu ihren Gerätehäusern zurück. Die Kameraden aus Harbshausen und Herzhausen holten laut Schenk das Brandgut aus der Heizungsanlage und löschten es im Freien ab. Anschließend belüfteten die Brandschützer das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter, um die Räume wieder rauchfrei zu bekommen. Auch ein Schornsteinfeger war vor Ort.

Nach gut 45 Minuten verließen die beiden Wehren die Einsatzstelle und kehrten zu ihren Unterkünften zurück. (pfa) 


Erst am Sonntag waren Brandschützer aus der Großgemeinde im Einsatz:
Schwerer Unfall mit Cabrio - Totalschaden auf B 252 (20.08.2017, mit Fotos)


Zuletzt geändert am Montag, den 21. August 2017 um 20:42 Uhr