40 Strohballen brennen im Goldbachtal

Mittwoch, den 02. August 2017 um 20:54 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Einsatz der Feuerwehren bei Wangershausen Einsatz der Feuerwehren bei Wangershausen Foto: Feuerwehr Frankenberg

FRANKENBERG/WANGERSHAUSEN. 40 verbrannte Strohballen und 400 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Brandes, der am Mittwoch die Feuerwehren Wangershausen, Hommershausen und Frankenberg in Atem hielt. Gegen 13.10 Uhr wurden die Wehren von der Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert und in die Gemarkung Wangershausen beordert. Dort waren nach ersten Angaben 20 Strohballen in Brand geraten - später stellte sich heraus, dass die doppelte Anzahl Ballen in Vollbrand stand.

Nach ihrem Eintreffen am Brandort verhinderten die Einsatzkräfte unter Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Jörg Paulus im ersten Löschangriff ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Bäume und Sträucher. Eine ebenfalls angrenzende Stallung blieb unversehrt. Sie galt laut Alarmmeldung als gefährdet, woraufhin auch die Drehleiter aus Frankenberg mit zum Einsatz ausrückte. Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin, da zunächst die Strohballen kontrolliert abbrennen mussten.

Später wurden die Ballen mit einem Traktor mittels Frontlader auseinandergezogen und abgelöscht. Zur Löschwasserversorgung legten die Einsatzkräfte einen Rückstau im nahe liegenden Goldbach an und förderten das Wasser mit einer Tragkraftspritze zur Einsatzstelle. Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

Die Brandursache war zunächst unklar.

Link: Feuerwehr Frankenberg

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. August 2017 um 21:29 Uhr