Feuerwehr bringt Feuer im Keller rasch in den Griff

Dienstag, den 25. Juli 2017 um 16:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Die Feuerwehr brachte die brennenden Gegenstände in den Garten und löschte sie ab. Die Feuerwehr brachte die brennenden Gegenstände in den Garten und löschte sie ab. Fotos: Feuerwehr (3), pfa (5)

USSELN. Einen beginnenden Kellerbrand in einem Wohngebiet in Usseln haben die etwa 25 eingesetzten Feuerwehrleute am Dienstagnachmittag rasch in den Griff bekommen. Nach Auskunft von Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl hatten sich verschiedene Gegenstände auf einem Elektroherd entzündet.

Nach Eingang des Notrufes alarmierte die Rettungsleitstelle gegen 14.45 Uhr die Feuerwehren aus Usseln und Willingen sowie vorsorglich auch die Besatzung des in Usseln stationierten DRK-Rettungswagens. Beim Eintreffen der Feuerwehr in der Straße Unter dem Loh drang Rauch aus dem betroffenen Wohnhaus, in dessen Kellerwohnung es zu dem Brand gekommen war. Wie Querl gegenüber 112-magazin.de berichtete, hätten Gegenstände auf einem Herd gelegen, der aus unbekannten Gründen eingeschaltet war.

Feuerwehrleute unter Atemschutz drangen in die Kellerräume vor und brachten die brennenden Gegenstände ins Freie, wo sie rasch abgelöscht wurden. Anschließend setzte die Feuerwehr einen Hochdrucklüfter ein, um das Haus vom entstandenen Brandrauch zu befreien. Schaden am Gebäude war nach Auskunft des Gemeindebrandinspektors und Einsatzleiters nicht entstanden.

Die Rettungskräfte brauchten nicht tätig zu werden, da durch den Brand oder während der Löscharbeiten niemand verletzt worden war. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst rückten nach etwa 40 Minuten wieder ab. (pfa) 


Links:
Feuerwehr Willingen
Feuerwehr Usseln


Zuletzt geändert am Dienstag, den 25. Juli 2017 um 18:24 Uhr