Schuppenbrand löst Großeinsatz aus

Samstag, den 08. Juli 2017 um 18:35 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Schuppenbrand am 8. Juli in Frankenau Schuppenbrand am 8. Juli in Frankenau Fotos: 112 Magazin

FRANKENAU. Dacharbeiten an einem Schuppen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Frankenau lösten heute gegen 15.15 Uhr einen Brandalarm aus. Die Leitstelle Waldeck-Frankenberg beorderte die Feuerwehren aus Frankenau, Allendorf, Altenlotheim und Dainrode in die Waldecker Straße. Mit sechs Fahrzeugen und einer Stärke von 35 Einsatzkräften rückten die Feuerwehren unter der Leitung von Andreas Ernst dem bereits in Vollbrand befindlichen Schuppen mit einem Löschangriff entgegen.

Nach Angaben des Einsatzleiters hatte der Besitzer den vier mal vier Meter großen Schuppen mit einer Dachpappe gegen Witterungseinflüsse schützen wollen. Dabei wurden Bitumenbahnen und ein Gasbrenner eingesetzt, der die Dachpappe entzündete. Sehr schnell griff das Feuer auf die Holzkonstruktion über, wobei die Gasflasche mit in Brand geriet, die in der Folge explodierte. Ohne lange zu zögern informierte der Landwirt über den Notruf 112 die Leitstelle.

Die Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf Gerätschaften, einen Hozstapel und Maschinen. Der Schuppen konnte allerdings nicht gerettet werden und wurde ein Raub der Flammen. Über die Schadenshöhe liegen derzeit keine Informationen vor. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Zuletzt geändert am Montag, den 10. Juli 2017 um 12:57 Uhr